Wandertag der Volksschule Erkersreuth

Bund Naturschutz begleitet Wandertag der Volksschule Erkersreuth

Gelebter Naturschutz, so könnte man eine gemeinsame Aktion der Volksschule Erkersreuth mit der Ortsgruppe Selb-Schönwald des BN-Bund Naturschutz, nennen. Schon seit Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen. Die „kleine“ Volksschule überrascht die Verantwortlichen des BN immer wieder mit herausragenden Ergebnissen bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung. Die Kreisgruppe Wunsiedel ist von diesen Einnahmen und ihren Mitgliederbeiträgen sehr abhängig.

Feldsteine werden untersucht
Auf der historischen Eisenstraße, hier wurde Eisenerz zur Bearbeitung gebracht
Eine verdiente Pause dazwischen
Eine vielfältige Hecke ...
im Mittelpunkt ...
des Wandertages
Ein Mischwaldrand begleitet ...
die Schüler auf den letzten Metern
 

Als Dankeschön konnten nun Aktive der Ortsgruppe rund 80 Schülern der Volksschule Erkersreuth im Rahmen eines Wandertages die Natur in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft zeigen. Von Brunn nach Buchbach, das sind nur knappe drei Kilometer, doch unglaublich vielfältig, für den, der mit offenen Augen durch die Landschaft streift.

Die Schüler lauschten neugierig den Erklärungen über die Zusammenhänge des Wasserkreislaufes, stellten Fragen zur Stromleitung und anschließendem Maisfeld, zu Windrädern und Biogasanlagen. Die Erkersreuther Schule wird vom nahe der Schule gelegenen Biokraftwerk beheizt.

An Hand von Zweigen, Früchten und Blättern mussten dazugehörende Sträucher und Bäume gefunden werden. Das Leben von Bienen und Wespen wurde besprochen und auch die Naturheilbehandlung ihrer Stiche mit Breit- und Spitzwegerich.

Kleine Spiele dazwischen, wie die Suche nach dem dicksten Baum oder die Verständigung durch Klopfsignale an einem langen Baumstamm ergaben für die Kinder einen erlebnisreichen Vormittag.