Zur Startseite

Fauna+Flora des Fichtelgebirges

Amphibien im Fichtelgebirge

Zehn der zwanzig bayerischen Amphibienarten sind im Fichtelgebirge beheimatet.

Schwanzlurche besitzen einen langen Ruderschwanz (z. B. Molche),
während die Froschlurche als erwachsene Tiere keinen Schwanz besitzen.

In Feuchtgebieten, Tümpeln oder Teichen finden die Amphibien des Fichtelgebirges noch gute Bedingungen für Ernährung, Fortpflanzung und Überwinterung.


Alphabetisches Verzeichnis aller abgebildeten Amphibien im Fichtelgebirge

    Bergmolch (Schwanzlurch)
    Erdkröte (Froschlurch)
    Feuersalamander (Schwanzlurch)
    Grasfrosch (Froschlurch)
    Kammmolch (Schwanzlurch)
    Knoblauchkröte (Froschlurch)
    Kreuzkröte (Froschlurch)
    Laubfrosch (Froschlurch)
    Moorfrosch (Froschlurch)
    Teichmolch (Schwanzlurch)
    Teichfrosch (Froschlurch)
    Wechselkröte (Froschlurch)

    Umfangreiche Informationen zu den Arten und ihrer Verbreitung findet man hier:
    http://www.amphibienschutz.de/amphib/amphibien.htm

    Zur Suche steht auch das Fenster am Kopf jeder Seite zur Verfügung


    S C H W A N Z L U R C H E

    Feuersalamander

    Kammmolch

    Bergmolch

    Teichmolch

    F R O S C H L U R C H E

    Knoblauchkröte

    Erdkröte

    Kreuzkröte

    Wechselkröte

    Laubfrosch

    Grasfrosch

    Moorfrosch

    Teichfrosch