100 Jahre Bund Naturschutz in Bayern:

BN-Kreisgruppe Wunsiedel pflanzt Lindenbäume zum Jubiläum

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Bundes Naturschutz in Bayern hat die BN-Kreisgruppe fünf Lindenbäume auf ihren verbandseigenen Grundstücken im Dangesbachtal gepflanzt. Mit von der Partie waren Kreisvorsitzender Fred Terporten-Löhner, seine Stellvertreterin Inge Heinrich, die Vorstandsmitglieder Dieter Kammerer und Günther Heinrich sowie Kreisgeschäftsführer Karl Paulus.

„Die Linde ist der Symbolbaum des Bundes Naturschutz“. Im Zeichen der Linde haben sich in Bayern seit 100 Jahren Menschen für die Natur eingesetzt, im Landkreis Wunsiedel exakt seit 40 Jahren. Als Vereinsabzeichen des Bundes  Naturschutz ist die Linde Symbol des Lebens, der Ausdauer und Hoffnung sowie Zeichen der untrennbaren Verbindung von Mensch und Natur. Daher wurden nun zum stolzen Jubiläum des Bundes Naturschutz fünf Lindenbäume gepflanzt, drei Sommer- und zwei Winterlinden.

BN-Geschäftsführer Karl Paulus verdeutlicht die
besondere Verbindung des Menschen mit dem Lindenbaum
.

"Er blüht um Johanni, wenn der Hochsommer beginnt. So stark und unvergleichlich süß duften die gelblichen Blüten, dass Bienen und andere Insekten herbeiströmen und selbst eilige Menschen fasziniert innehalten.

Linden werden als Straßen- und Parkbäume gepflanzt, die Sommerlinde vor allem als Haus- und Siedlungsbaum. Berühmte Meisterwerke der Holzschnitzkunst, etwa eines Tilman Riemenschneider, sind aus dem weichen Lindenholz entstanden. Der Lindenblütenhonig ist schon im Mittelalter gerühmt worden. Der besänftigende Blütenduft der Linde mag zur alten Auffassung beigetragen haben, dass man unter Linden stets die Wahrheit sage. Lange wurde Gericht unter der Linde („sub tilia“) gehalten. Unter Linden traf man sich zu Trauungen und Verträgen, zu Spielen und Festen. Liebessymbol ist der Lindenbaum schon dem Minnesänger Walther von der Vogelweide gewesen. 1000 Jahre können Linden alt werden.

Dreihundert Jahre kommt die Linde, dreihundert Jahre steht sie, dreihundert Jahre geht sie, sagt der Volksmund. Im Leben der Linde ist der Mensch nur eine Episode."