Waldbegehung mit Fred Terporten-Löhner

"Das geheime Leben der Bäume" - Haben Bäume Gefühle? Können Bäume kommunizieren? Das Buch von Autor Peter Wohlleben war Grundlage für eine Begehung des Selber Forstes unter Leitung von Kreisgruppenvorsitzendem und Förster Fred Terporten-Löhner.

Die Realität im heimischen Forst und die Thesen von Peter Wohlleben

Begrüßung und Einführung nahe dem Eisstadion in Selb

Aufmerksame Zuhörer, auch eine Form vom "Waldbaden"

13.09.2020

Verspüren Bäume Schmerzen, können sie traurig sein, haben sie ein soziales Empfinden, sind sie in der Lage Erfahrungen weiter zu geben? Mit diesen Themen beschäftigt sich Peter Wohlleben in seinem Buch "Das geheime Leben der Bäume".

Sehr zum Missfallen des Bayerischen Staatsforstes und vieler Förster, die seit Jahrzehnten Waldumbau betreiben und eine naturnahe Waldentwicklung anstreben. Es wird nicht möglich sein unsere Wälder in den Urzustand zurück zu versetzen, doch große Veränderungen, sprich Verbesserungen, gegenüber der Waldbewirtschaftung in den 50er und 60er Jahren sind schon heute deutlich zu sehen. Der Wald soll stabiler werden, eine natürliche Verjüngung soll möglich sein. Schwierig genug in Zeiten des Klimawandels, verbunden mit Temparaturanstieg, Trockenheit und Borkenkäfer.

Diese Problematiken zeigte Fred Terporten-Löhner den Exkursionsteilnehmern auf und diskutierte mit ihnen anfallende Fragen. Ein kurzweiliger Sonntagnachmittag für alle Teilnehmer war leider viel zu schnell vorbei.