MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Gehölze im Fichtelgebirge

Unter dem Begriff „Gehölz", versteht man Blüten- oder Samenpflanzen, deren Sprosse verholzen und so im Laufe der Jahre an Größe zunehmen.

Wir unterscheiden hier auf dieser Seite zwischen:

  • Bäumen (verholzende Blütenpflanzen, die einen dominanten Stamm besitzen und ein meist starkes sekundäres Dickenwachstum zeigen).
  • Sträuchern (verholzende Blütenpflanzen, die mehrere Stämme ausbilden und aufrecht wachsen).
  • Zwergsträuchern z.B. Heidekraut, Preiselbeere, Heidelbeere usw.
    Die Sprosse bleiben bodennah oder auf dem Erdboden kriechend.
  • Kletternden Holzpflanzen (Lianen) z.B. Weinrebe, Waldrebe, Efeu, Geißblatt.