MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Lebensraum Abbaugebiete - Wunden in der Landschaft oder vom Menschen geschaffene Biotope?

Abbruchkante, ideal für Steilwandbewohner

Abbauprojekte stellen in der Regel einen extrem hohen Eingriff in Landschaft und Natur dar.

Aus der Sicht des Naturschutzes sind solche menschliche Tätigkeiten sehr differenziert zu beurteilen. Ist ein intakter, artenreicher Lebensraum betroffen, so ist der großflächige Abbau von Nährböden sehr problematisch zu sehen. Oft dauert es viele Jahre bis der verlorene Lebensraum durch die Schaffung neuer Habitate ersetzt wird, meistens sind Schäden aber irreversibel. Andererseits kann die Anlage eines Abbaugebietes durchaus positiv zu bewerten sein, vor allem wenn sie eine vormals stark bewirtschaftete Fläche betrifft.

Mehr ...


Kleiner See in
der Tongrube Seedorf
Aufgelassener Marmorsteinbruch
Bärlapp und Sonnentau, Pioniere auf Rohböden
Trockengefallener Teich im Steinbruch
Stillgewässer im Steinbruch