MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Grünes Band Europa – Grenzen trennen – Natur verbindet

Seenlandschaft im nördlichen Teil des Grünen Bandes.

Der „Eiserne Vorhang“ verlief vom Eismeer bis ans Schwarze Meer und war eine verbotene Zone für die Menschen. So schlängelt sich auch durch Europa ein Band wertvoller Lebensräume – durch 23 Staaten und auf einer Länge von über 8500 km. Einzigartige Landschaften befinden sich in diesem Band – wie die Donau-March-Auen an der österreichisch-slowakischen Grenze, eine der größten ursprünglichen Auenlandschaften Mitteleuropas.

Mehr dazu auf den Seiten des BUND ...

Grünes Band Deutschland - kostbare Natur am ehemaligen Grenzstreifen

Ob Wald oder See, ob Feld oder Dorf – rücksichtslos durchschnitt die ehemalige innerdeutsche Grenze das Land auf fast 1.400 Kilometer Länge. Der Natur bekam der Eingriff weit besser als den Menschen. Zwischen Stacheldraht und Grenzpatrouillen hatte sie Jahrzehnte lang freies Geleit. So konnte sich im Grenzstreifen und in der Umgebung etwas entwickeln, was in unserer ansonsten intensiv genutzten Landschaft selten geworden ist: ein Stück Wildnis.

Das Grüne Band durch Deutschland stand Pate für die faszinierende Vision eines Grünen Bandes Europa.

Mehr dazu auf den Seiten des BUND ...

Für den deutschen Teil des Grünen Bandes gibt es
Die Grüne Band Buchreihe - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie
zu beziehen hier ...

Küste-Schaalsee
Elbe-Wendland
Eichsfeld-Werrabergland

Resolution anlässlich des 20. Geburtstages des Projektes Grünes Band Deutschland am 13.12.2009: "Sicherung des Grünen Bandes als Nationales Naturmonument".

Auf Initiative des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V (BUND) und seines bayerischen Landesverbandes Bund Naturschutz (BN) wurde von den 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Jubiläumsveranstaltung in Hof folgende Resolution beschlossen.

Hier der komplette Wortlaut der Resolution:

Vergleichsfotos nach 20 Jahren mit den selben Personen, die auf dem einzigen vom ersten Grüne Band -Treffen 1989 erhaltenen Foto abgebildet sind :
v.l.n.r. Dr. Walter Hiekel, Dr. Kai Frobel, Dr. Werner Westhus, Nanne Wienands, Udo Benker-Wienands, Prof. Dr. Hubert Weiger, Prof Dr. Rainer Haupt. Foto: Matthias Kirsten

Den beiden Ministern (Dr. Markus Söder, Bayern und Frank Kupfer, Sachsen) sowie dem Staatssekretär Roland Richwien (Thüringen) werden die Grüne Band-Anteilscheine übergeben:
v.l.n.r.: Prof. Dr. Hubert Weiger, Frank Kupfer, Roland Richwien, Dr. Markus Söder, Dr. Kai Frobel, Dr. Uwe Riecken (BfN)). Foto: Matthias Kirsten

Grünes Band vor Ort

Mit dem Erwerb von fünf Wiesengrundstücken bei Fischern, unmittelbar im “Grünen Band” des bayerisch-böhmischen Grenzstreifens, hat der BN den Grundstein für ein vielversprechendes, grenzübergreifendens Naturschutzprojekt gelegt. Der BN versteht sich dabei als Brückenbauer, nicht nur für einen gemeinsamen Naturschutz über die Grenze hinweg, sondern auch zwischen Tschechen und Deutschen in einem zusammenwachsenden Europa. Mehr ...