MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Der Gutsteich bei Selb

Blick von der Straße nach Hohenberg

Besitzer die Stadt Selb, verantwortlich für die Betreuung Dr. Franz Bogner-Mittelschule, Unterstützung durch den Bund Naturschutz, 

eine Dreiersymbiose zum Wohl unserer heimatlichen Natur.


Umweltschule und Naturschutzverband

Mit dem Langzeitumweltprojekt hat die Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule bereits mehrfach Auszeichnungen erhalten. 2010 konnte das Projekt abgerundet werden durch ein Amphibienleitsystem, das die Schule gemeinsam mit der BN Kreisgruppe Wunsiedel initiert hatte und von den Naturschutzbehörden in Wunsiedel und Bayreuth massiv unterstützt wurde.

Die verantwortlichen Lehrer Hermann Summa und Gerhard Herold,
zusammen mit der BN-Ortsgruppen Vorsitzenden
Inge Heinrich an der Baustelle
Jetzt können
sie kommen,
Moorfrosch,
Molch & Co

Biotopbeschreibung / Pflanzengesellschaften

Fischteich mit schutzwürdiger Verlandungszone südlich Selb-Vorwerk an der Staatsstraße nach Hohenberg (am Rande des NSG Wunsiedler Weiher).

Der BN hat sich seit mehr als 20 Jahren gemeinsam mit der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb um den Amphibienschutz (Moorfrosch!) an der direkt vorbeiführenden Staatsstraße bemüht. 1994 wurde ein Pflegekonzept für den Gutsteich erstellt.

Auf der Ostseite, zur Staatsstraße hin, Niedermoor-Verlandung mit  Braunseggensumpf (Caricetum fuscae, üppig Comorum palustre) und Großseggenried (Caricetum rostratae),faziell lockeres Rohrkolben-Röhricht.

Zum offenen Wasser hin sind Bulte der Flatterbinse entwickelt, während landseitig ein Waldsimsensumpf(Scirpetum sylvatici) und Vergrasungen mit Honiggras und Seegras anschließen.

Auf der Nord- und Südseite ist der Teich von Gehölzen (Salweide, Birke) bzw. einem Wäldchen eingerahmt.

Unmittelbar neben dem
Amphibienleitsystem finden
finden Moor- und Grasfrösche, auch
Molche ihren Lebensraum.