MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Mühlwiese bei Schirnding


Biotopbeschreibung / Pflanzengesellschaften

Brachliegendes Wiesengrundstück im Feuchtgebietskomplex Mühlwiesen (Geschützter Landschaftsbestandteil) unmittelbar an der tschechischen Grenze (Grünes Band).

In der seit Jahrzehnten brachliegenden, versumpften Wiese steht ein bultiges Großseggenried (Caricetum acutiformis); zwischen den 30 cm hohen Seggenbulten steht auch im Sommer noch Wasser.

Im nördlichen Teil des  Grundstücks wurden 1993 kleine Tümpel angelegt. Im Wasser üppig Wasserpest (Elodea canadensis), währerd sich an den Uferrändern die seltene Schlangenwurz (Calla palustris) angesiedelt hat.

Auf der Südseite des Flurstücks ist ein Schilfröhricht (Phragmitetumaustralis) entwickelt.