MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Peuntwiese Kirchenlamitz I

Biotopbeschreibung / Pflanzengesellschaft(en)

Extensive Feuchtwiese innerhalb des großen Grünlandkomplexes `Peunt´ zwischen Kirchenlamitz und Niederlamitz

Knöterich-Feuchtwiese (Polygonum bistorta - Gesellschaft) in Verzahnung mit Fadenbinsen-Nasswiese (Juncetum filiformis) und Kleinseggenwiese (Carex fusca - Molinietalia Gesellschaft).

In den Uferstreifen der Lamitz stehen Glanzgras-Röhrichte.

Im oberen (nördlichen) Teil der Feuchtwiese befindet sich ein ca. 1.000 qm großer Brachestreifen mit Dominanzbeständen von Rohrglanzgras, Wiesenknöterich und Blasensegge.

Eine Kugelweide (Salix aurita) stellt eine wichtige Ansitz- und Singwarte für Wiesenbrüter dar.


Peuntwiese Kirchenlamitz II

Wechselfeuchte Magerwiese am Westrand des großen Grünlandkomplexes `Peunt´ zwischen Kirchenlamitz und Niederlamitz.

Vorherrschend sind artenarme Wiesenstadien mit wechselnder Dominanz von Rotschwingel (Festuca rubra), Wiesenknöterich (Polygonum bistorta) und Rasenschmiele (Deschampsia cespitosa).

Im oberen (nördlichen) Bereich artenreichere Ausprägung der Magerwiese (Festuca rubra – Agrostis capillaris  Gesellschaft), während im unteren, grundfeuchten Bereich magere Knöterich-Feuchtwiesen (Polygonum bistorta – Gesellschaft) mit Übergängen zu Fadenbinsen-Nasswiesen (Juncetum filiformis) entwickelt sind.

In einem Brachestreifen an der Lamitz stehen Glanzgras-Röhrichte (Phalaridetum arundinaceae).