MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Peuntwiese Kirchenlamitz I

Biotopbeschreibung / Pflanzengesellschaft(en)

Extensive Feuchtwiese innerhalb des großen Grünlandkomplexes `Peunt´ zwischen Kirchenlamitz und Niederlamitz

Knöterich-Feuchtwiese(Polygonum bistorta - Gesellschaft) in Verzahnung mit Fadenbinsen-Nasswiese(Juncetum filiformis) und Kleinseggenwiese (Carex fusca - Molinietalia Gesellschaft).

In den Uferstreifen der Lamitz stehen Glanzgras-Röhrichte.

Im oberen (nördlichen) Teil der Feuchtwiese befindet sich ein ca. 1.000 qm großer Brachestreifen mit Dominanzbeständen von Rohrglanzgras, Wiesenknöterich und Blasensegge.

Eine Kugelweide (Salix aurita) stellt eine wichtige Ansitz- und Singwarte für Wiesenbrüter dar.


Peuntwiese Kirchenlamitz II

Wechselfeuchte Magerwiese am Westrand des großen Grünlandkomplexes `Peunt´ zwischen Kirchenlamitz und Niederlamitz.

Vorherrschend sind artenarme Wiesenstadien mit wechselnder Dominanz von Rotschwingel(Festuca rubra), Wiesenknöterich(Polygonum bistorta) und Rasenschmiele(Deschampsia cespitosa).

Im oberen (nördlichen) Bereich artenreichere Ausprägung der Magerwiese (Festuca rubra – Agrostis capillaris  Gesellschaft), während im unteren, grundfeuchten Bereich magere Knöterich-Feuchtwiesen(Polygonum bistorta – Gesellschaft) mit Übergängen zu Fadenbinsen-Nasswiesen(Juncetum filiformis) entwickelt sind.

In einem Brachestreifen an der Lamitz stehen Glanzgras-Röhrichte (Phalaridetum arundinaceae).