MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Herrenoberweiher bei Schwarzenhammer

Idyllisch gelegen im Einzugsgebiet der Steinselb, zwischen Heidelheim und Schwarzenhammer. Vor allem wegen seltener oder gar bedrohter  Libellenarten spielt er eine besondere Rolle.

Nicht ganz problemlos war es, für dieses exzellente Biotop ein passendes Konzept zu erstellen. Weil der Libellennachwuchs unter Wasser aufwächst und  daher für die meisten Fische eine Futterquelle darstellt, versuchen wir, diesen Weiher weitgehend ”fischfrei” zu halten. Das ist zugegebenermaßen ein unübliches und nicht leicht zu praktizierendes Konzept, aber es funktioniert seit etlichen Jahren.


Biotopbeschreibung / Pflanzengesellschaften

Schutzwürdiger Biotopteich im Selber Forst bei Schwarzenhammer.

Das flach eingestaute, mesotrophe, fischfreie Gewässer ist sehr stark verkrautet und weist ausgedehnte Verlandungszonen auf.

Im offenen Wasser: ausgedehnte Schwimmblatt-Decken des Schwimmenden Laichkrauts (Potamogeton natans), lockere Pfeilkrautröhrichte (Sagittaria sagittifolia) und üppig Wasserpest (Elodea canadensis).

Die Verlandungszonen v.a. auf der Westseite  werden geprägt von Großseggenrieden (Caricetum rostratae), Braunseggensümpfen (Caricetum fuscae), Dominanzbeständen der Flatterbinse (Juncus effusus), lockeren Rohrkolben-Röhrichten (Typhetum latifoliae) und Fazies von Sumpfbinse (Eleocharis palustris), Flutsüßgras (Glyceria fluitans) und Blasensegge (Carex vesicaria).

Auf den höheren, wechselfeuchten Standorten dominieren Glanzgras-Röhrichte (Phalaridetum arundinaceae).

Auf der NW-Seite des Teichgrundstücks wurden 1995 vier Tümpel angelegt.


Herrlich gelegen und nur für Wanderer erreichtbar.

Und für den "Vater" dieses Biotopes, Klaus Glinski, der den Weiher seit vielen Jahren hegt und pflegt


Bewohner und ihre Gäste

Smaragdlibelle
Torfmosaikjungfer
Gefleckte Heidelibelle

Ein außergewöhnlicher Schnappschuss
gelang unserem "Teichvater" Klaus Glinski mit dem auffliegenden Weißstorch.

Zigtausende von Kaulquappen des Wasserfrosches
tummeln sich im Flachwasser des Herrenoberweihers, was die Anwesenheit des Weißstorches erklärt. Die Nahrungskette ist geschlossen!!!

Weißstorch im Abflug
Kaulquappen des Wasserfrosches

Krötenhochzeit am Herrenoberweiher

Auch für die Erdkröte bietet der Herrenoberweiher ideale Laichgründe.

Kröten "nest"
Laichschnüre
Die Schönste