Die Eger - Vom Fichtelgebirge zur Elbe

Vier Flüsse verlassen das Fichtelgebirge in alle vier Himmelsrichtungen. Einen davon, die Eger, begleitete Ortsgruppenvorsitzender Fred Leidenberger mit dem Fahrrad von der Quelle am Hang des Schneeberges bis nach Leitmeritz/Litomerice an der Mündung der Eger in die Elbe.

Mit seinen Vorträgen macht Fred Leidenberger immer auf die Schönheiten der Natur aufmerksam und auf die Notwendigkeit sich für deren Erhalt einzusetzen, die grundsätzliche Aufgabe des Bund Naturschutz.

Referent Fred Leidenberger (Mitte) ...
und interessierte Besucher ...
aus dem ganzen Landkreis.
Loket, in dessen Burg lange Zeit die Reichsinsignien aufbewahrt wurden
Die weltberühmten Kolonaden von Karlovy Vary/Karlsbad
Klein strukturierte Landschaft vor Klasterec/Klösterle ...
und im Schlosspark am Ufer der Eger
Kadan/Kaden: Die Uferpromande wurde 2011 als beispielhaftes Projekt ausgezeichnet.
Marktplatz von Leitmeritz/Litomerice
Das Kelchhaus, ursprünglich als Salzhaus erbaut, soll mit seinem kelchförmigen Turm an das heilige Abendmahl erinnern

Die Besucher im Gasthaus "Bayreuther Tor" in Weißenstadt konnten die Vielfalt der Städte und Landschaften im Bereich des Egerlaufes bewundern.
Die gefasste Quelle ist mit Steinen umgeben, welche
die Städte am Fluss benennen.

Wie Perlen an einer Kette reihen sich Weißenstadt, Marktleuthen, Hohenberg & Co. aneinander. Auf tschechischer Seite folgen Orte, wie Loket, Karlovy Vary, Klasterec, Kadan, Litomerice, die alle einen Besuch lohnen.