Das Grüne Band im Mündungsgebiet der Röslau in die Eger, auf tschechischer Seite genannt "Naturschutzgebiet Rathsam", war Ziel einer gemeinsamen naturkundlichen Wanderung der Naturschützer aus den Kreisen Cheb/Eger und Wunsiedel. Die Freundschaft zwischen den beiden Verbänden entstand kurz nach der Grenzöffnung und bringt immer wieder positive Impulse für die Naturschutzarbeit im Grünen Band, das hier an den Läufen von Röslau und Eger wirklich seinen Namen verdient.

Durch sehr persönliche Ereignisse war die Verbindung zu den CSOP-Freunden in letzter Zeit etwas ruhig geworden und so war diese Wanderung mehr dem freundschaftlichen Austausch, als fachlichen Themen, gewidmet. Im tschechischen Grenzgebiet ist die deutsche Sprache noch in vielen Familien zuhause und auch an den Schulen wird deutsch unterrichtet. Auch auf deutscher Seite bauen sich kleine Tschechischkenntnisse auf, sodass keine großen Sprachbarrieren vorhanden waren.

Natürlich wurden Flora und Fauna auf beiden Seiten des Wanderpfades untersucht und immer wieder über die große Artenvielfalt in diesem Bereich gestaunt.

 

Detmar Jäger vom CSOP und Karl Paulus von BN begrüßen die Teilnehmer an der Hammermühle
Im tschechischen Naturschutzgebiet Ratsam befindet sich dieser Säuerling
Ein Teil der rund 25 interessierten Wanderer aus beiden Ländern
Und dazu eine große Herde Weiderinder mit offensichlich großem Naturverständnis
Kollegen, Freunde, Gleichgesinnte aus dem Nachbarland
Der ehemalige Kolonnenweg hat seine Schrecken verloren