BN-Sommerfest 2009

Gute Stimmung beim BN-Sommerfest

Höchstädt. Der Bund Naturschutz feierte am Samstag im „italienischen“ Schlosshof des Rohrer’schen Rittergutes sein traditionelles Sommerfest. Trotz vieler Parallelfeste an diesem Wochenende kamen wieder mehrere Hundert Besucher zu dem beliebten Familienfest.

Bis zum ersten Regenschauer stand das kreative Kinderprogramm der Naturschützer im Mittelpunkt. Beim Kasperltheater im oberen Schlosshof wurden die Kinder von Dino in die Unterwelt entführt. Gegenüber war Geschicklichkeit gefragt bei verschiedenen Bewegungsspielen oder Spickern auf Luftballons. Junge Forscher durften mikroskopieren oder in Suchboxen Gegenstände erraten. Am Stand des Kinderschutzbundes war Malen und Schminken angesagt. Anhand einer Drucktafel konnten die Kinder seltenen Tieren im Grünen Band des bayerisch-böhmischen Grenzstreifens nachspüren, während beim Blasrohrschießen wieder Zielwasser gefragt war.

Ein besonderes Qualitätsmerkmal des Sommerfestes der Naturschützer ist die Verköstigung mit herzhaften Vollwertschmankerln, die von gut einem Dutzend BN-Frauen liebevoll zubereitet wurden. Doch auch die beliebte Bratwurst und der süffige Gerstensaft getreu dem Motto „Aus der Region, für die Region“ durften nicht fehlen beim Sommerfest im idyllischen Schlosshof. Schlossherr Joachim Rohrer ließ es sich nicht nehmen, interessierte Festbesucher durch die urigen Räumlichkeiten des Rittergutes zu führen.

Dann hieß es ’rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln’. Gleich zweimal mussten die Festbesucher vor dem einsetzenden Sprühregen einer Gewitterfront in die Schlossscheune flüchten. Das tat der guten Stimmung beim BN-Fest aber keinen Abbruch. Die Arzberger Band BACK IN TIME hatte ohnehin in der schützenden Schlossscheune Stellung bezogen und legte mit großer Spielfreude los. Schon bald sprang der musikalische Funke auf die Festbesucher über. Die Vollblutmusiker Gerhard Polster (Gitarre, Gesang), Udo Lehmann (Bass, Gesang), Werner Sladek (Drums) und Jürgen Schenkl (Gitarre) ließen es jetzt richtig krachen. Es entwickelte sich ein toller Oldie-Abend, an dem kräftig abgetanzt wurde. Krönendes Finale war ein absoluter Pop-Klassiker: Lucky Man von Emerson, Lake & Palmer.

Am Ende herrschte bei den Verantwortlichen des BN eitel Sonnenschein. Der Organisationsaufwand hatte sich wieder einmal gelohnt. Den Besuchern wurde ein schönes Sommerfest geboten.

Die Küchenchefin
und schminken.
Tastsinn, mikroskopieren und
Bogenschießen.
Daneben Schmankerln,
immer gefragt, frisch
aus der Küche.
Auch Frau Hohlmeier
fand Zeit für das BN-Fest,
das auch vom Regen
bemalen von Stoffbeuteln,
Kinderprogramm: Spickern,
Fleißige
Zulieferer
Hinweisschilder zu den Leckereien
Die letztem Regentropfen
verschwinden von
den Tischen.
Vorbereitun- gen für
das Kasperltheater, auch mal
von hinten zu sehen.
nicht gestoppt werden konnte.