MenuKreisgruppe WunsiedelBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Ehrung langjähriger Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2018 in Bernstein

Bis zum letzten Platz gefüllt war der Saal des Gasthofs Grüner Baum in Bernstein. BN-Kreisvorsitzender Fred Terporten-Löhner freute sich über den guten Besuch und hieß besonders die zu ehrenden Jubilare herzlich willkommen. Man sei mit der Hauptversammlung bewusst nach Bernstein gegangen, um den Bernsteinern wegen der massiven Betroffenheit durch das geplante Industriegebiet Plärrer Solidarität zu zeigen. Die Versammlung verlief überaus harmonisch.

BN-Jahreshauptversammlung 2018

Ein „volles Haus“ hatte die BN-Kreisgruppe bei der Mitgliederversammlung im Gasthof Grüner Baum in Bernstein

BN-Jahreshauptversammlung 2018

Herzlich wurden die Jubilare gewürdigt, die dem Bund Naturschutz bereits seit Jahrzehnten die Treue halten

20.03.2018

Tätigkeitsbericht 2017 der BN-Kreisgruppe Wunsiedel

In seinem Tätigkeitsbericht spannte Fred Terporten-Löhner einen weiten Bogen über dievielen Aktionen im abgelaufenen Vereinsjahr. Bei der letzten Jahrehauptversammlung am 14.03 2017 in Thiersheim sei er erneut im Amt bestätigt worden, stellvertretende Kreisvorsitzende wurde Claudia Zeus aus Marktredwitz. Vor einem Jahr seien 15 besonders aktive Naturschützer, „Urgesteine des BN“, besonders geehrt worden. Sehr erfolgreich verlief die Haus- und Straßensammlung im April 2017. Der BN-Kreisvorsitzende bedankte sich besonders bei den vielen Schulen, die ein Herz für die Natur gezeigt hätten und die BN- Arbeit sehr unterstützen.

Der Vorsitzende zeigte Bilder von einer Exkursion zum „magischen Basaltberg“ des Rauhen Kulms am 21. Mai und von weiteren naturkundlichen Begehungen. Sehr gelungen war das BN-Sommerfest am 2. Juli mit dem Freien Fränkischen Bierorchester im Höchstädter Rohrerschloss.

Ein interessante Fachexkursion mit Jürgen Fischer und Karl Paulus zur Tongrube Seedorf stand am 15. Juli auf der Agenda. Es handelt sich um einen absoluten Sonderstandort für den Artenschutz. Im August folgte dann eine große Gestaltungsmaßnahme zum Erhalt von Sonnentau und Co, berichtete Fred Terporten-Löhner.

Die Mitgliederwerbeaktion „Freunde der Erde“ im Juli 2017 brachte 220 neue BN-Mitglieder ein. Der aktuelle Stand sei 1340 Mitglieder im Landkreis Wunsiedel. Mit seinem breit angelegten Projekt „Digitaler Einkaufsführer“ auf www.wunsiedel.bund-naturschutz.de  werbe der BN intensiv für regionale und biologische Produkte. Der Kreisvorsitzende bedankte sich herzlich bei Webmaster Günther Heinrich für die umsichtige Betreuung des Projekts.

Der Vorsitzende zeigte herrliche Orchideenwiesen und artenreiche Teiche, „Juwelen unserer Heimatnatur“, die der BN betreue. Lebensräume für Schwarzstorch, Eisvogel und seltene Pflanzen wie Fieberklee und Schlangenwurz . „Die Erhaltung, Pflege und  Gestaltung wertvoller Lebensräume ist unsere Kernaufgabe, wir haben ein ökologisches Netzwerk aufgebaut.

Immer wieder führe der BN auch Naturerlebnisse für Kinder wie „Natur am Teich“ durch, wichtige Umweltbildungsarbeit für unsere Kinder. Terporten-Löhner rief das Projekt „Biotopverbund Thierstein“ in Erinnerung, das auf eine Verbesserung der Ökologie im Dangesbachtal bei Thierstein abziele.

BN stellt sich als Schutzschild vor die Fichtelgebirgsnatur

Wenn Ungemach droht, stellt sich der Bund Naturschutz entschlossen vor die Heimat, verdeutlichte der Kreisvorsitzende. Er zeigte Bilder vom Widerstand der BN-Kreisgruppe gegen das völlig überdimensionierte Industriegebiet Plärrer, gemeinsam mit dem BBV und der BI „Bernstein bewahren“. Das 2 Km lange und 500 m breite Areal reiche bis fast Bernstein. Das sprenge alle Dimensionen im Fichtelgebirge. Der Vorsitzende erinnerte an die Führung durch das Gebiet bei eisigen Temperaturen am 9.12.2017 und an das Mahnfeuer am 16.02.2018 . Groß sei das Echo in den Medien gewesen (Frankenpost, mehrfach Fernsehen und Rundfunk). Für Fred Terporten-Löhner sei das riesige industriegebiet eine „ökologische Geisterfahrt.“ Eine beeindruckende Aktion sei die Demonstration gegen die geplanten Stromautobahnen auf der Hohen Warte bei Thiersheim am 11. März gemeinsam mit BBV und den Bürgerinitiativen „Seußen wehrt sich“ und Brand gewesen.
Es folgte eine kurze Aussprache zu den umfangreichen Aktionen.

Geordnete finanzielle Verhältnisse

Schatzmeister Dieter Kammerer legte sodann den Kassenbericht vor. Er sprach von einer „gesunden Finanzlage“ der Kreisgruppe mit ausreichender Personalkostenrücklage. Auf Antrag des Revisors Friedrich Leidenberger wurde der Schatzmeister und der gesamte Vorstand der Kreisgruppe von der Versammlung ohne Gegenstimme entlastet.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger BN-Mitglieder. Sie bilden das Fundament des Bundes Naturschutz. Die Ehrung nahm der Kreisvorsitzende gemeinsam mit Geschäftsführer Karl Paulus vor, der viele Jubilare schon seit Jahrzehnten kennt. So war es auch für ihn ein sehr bewegender Moment.

Im ersten Block wurden Mitglieder geehrt, die mindestens 25 Jahre im BN sind und bislangnoch nicht geehrt wurden. Es sind Stefan Bayerl, Dietrich Brunner, Udo Dilsch, Sigmund Eckl, Thomas Freina für die Burschenschaft Dörflas, Helga Gläßel, Helmut und Lydia Gropp, Heinz Groschwitz, Gerhard Herold, Edith Kusche, Brigitte Lange, Gabriele Leupold, Susanne Leyk, Dr. Hermann Mader, Richard Mayer, Brigitte und Rudi Menzel, Ingrid Müller, Marga und Joachim Müller, Horst Neubauer, Kimon Neusser, Günter und Manuela Preiß, Margarete Preiß, Doris Prell, Gerd Purrucker, Brigitte Robisch, Karl Rost, Klaus und Ilse Ruckdäschel, Marianne Sack, Ruth Sakuth, Thomas Schaffer, Werner Schelter, Erwin Scherer, Udo und Evi Stangl, Max Weiß, Margret und Bernhard Wieser.

Mit dem Ehrenzeichen in Gold und einer von BN-Vorsitzendem Prof. Dr. Hubert Weiger unterzeichneten Urkunde wurden diese Mitglieder ausgezeichnet. Sie halten dem BN seit mindestens 40 Jahren, zum Teil seit 48 Jahren die Treue: Genovefa Albert, Walter Bach, Roswitha Budow, Irmgard Gottfried, Dieter Hempel, Hans Hilbert, Herbert Höhler, Walter Hollering, Willy Jackwert, Gisela und Christian Kreipe, Rudolf Kirschneck, Fritz Meier, Dr. Christian Medick, Harry Müller, Walter Panzer, Ilse Pauls, Irene Pohl, Hans Popp, Gernot Röderer, Walter Steinkirchner, Rolf Tendler, Horst und Dagmar Weigel, Dieter Wolf, Ruth Zimmer, Matthias Winkler, Reinhold Wunder, Gertraude Zierer.